Über mich


André Uzulis

 

Als ich - gebürtiger Niedersachse und daher mit Bergen nicht wirklich vertraut - 2006 das erste Mal ins Berchtesgadener Land kam, war ich überwältigt von dieser grandiosen Natur. Und ich bin "hängengeblieben" in Deutschlands vielleicht wildromantischster Ecke. Zahlreiche Reisen haben mich seitdem ins Berchtesgadener Land geführt, das ich auf immer neuen Wegen und in immer vielfältigeren Aspekten entdeckte, im Sommer wie im Winter.

 

Schon über 40 Jahre alt, lernte ich am Obersalzberg, auf der Götschen und am Zinkenlift den Ski-Abfahrtslauf - muss aber zugeben, dass mir Langlauf mit seiner gleichmäßigen, ausdauernden Bewegung besser gefällt. Meine Lieblingsloipe ist die spektakulär hoch über dem Berchtesgadener Talkessel gelegene Scharitzkehlalm, auf der oft noch bis weit in den Frühling hinein Langlauf möglich ist.

 

Mein "Hausberg" ist der Grünstein. Bei jedem Besuch im Berchtesgadener Land führt mich der erste Spaziergang auf den Grünstein. Und dann geht es oft weiter hinaus: auf den Untersberg, auf den Jenner, hoch zum Steinernen Meer. Oder, oder... Es gibt so viele Möglichkeiten! Einer meinee Lieblingstouren führt hinauf über den Rinnkendlsteig von St. Bartholomä - mit grandiosen Ausblicken auf den Königssee.

 

Mit dem Mountainbike bin ich rund um den Untersberg unterwegs, oder es geht - wenn es etwas anspruchsvoller sein darf - auf den Hirschbichl oder die Gotzenalm. Und zum Entspannen ist die Watzmann-Therme vor der Haustür oder als Alternative die edle Rupertus-Therme in Bad Reichenhall ideal. Vom Flughafen Salzburg starte ich als passionierter Privatpilot gerne zu Flügen über dieser einmaligen Natur.

 

Weil mich die Berge auch in meinem Alltag nicht loslassen, habe ich eine Ausbildung zum zertifizierten Wander-, Natur- und Landschaftsführer für die Eifel absolviert und mache meine Gäste gerne mit der Geologie und Ökologie der Eifel vertraut. Seit einiger Zeit lasse ich mich darüber hinaus zum Bergwachthelfer in der Bergwacht des Deutschen Roten Kreuzes Hessen (Bereitschaft Großer Feldberg) ausbilden.

 

Auf dem Gelände des alten und verfallenen und dann endlich auch abgerissenen "Fotohauses Ammon" an der Oberschönauer Straße/Ecke Krennstraße entstand 2009/2010 das schöne Apartmenthaus, in dem ich die Ferienwohnung Schönau einrichtete. Fortan mein "Basislager" für die Touren im Berchtesgadener Land und die Ausflüge ins kulturell so reiche nahegelegene Salzburg. Ich habe sie so ausgestattet, dass ich mich dort selbst wohl und wie zu Hause fühle. Und ich hoffe, dass auch meine Gäste diese Wohnung, diesen Ausblick genießen - und sich rundum erholen im Berchtesgadener Land.

 

Mehr